Gas-Brennwertkessel domostar

Leistungsbereich 2,6 - 35 KW
  • Domostar GBK

    ../data/1491945281_1.jpg

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • Domostar GBK

    ../data/1491947021_1.jpg

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • Solo-Ausführung

    ../data/1418900031_1.jpg

    GBK-15H | GBK-25H | GBK-35H

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • 2-Pumpen-Ausführung

    ../data/1418900092_1.jpg

    GBK-15SH | GBK-25SH | GBK-35SH

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • Kombi-Ausführung

    ../data/1418900496_1.jpg

    GBK-25C

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • Vorderansicht

    ../data/1418306508_1.jpg

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • Seitansicht

    ../data/1423051371_1.jpg

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • Unteransicht

    ../data/1418306556_1.jpg

    GBK 25, 35

    Gas-Brennwertkessel domostar
  • Unteransicht

    ../data/1418306567_1.jpg

    GBKC 25

    Gas-Brennwertkessel domostar

Vorteile auf einen Blick

  • Kompakter wandhängender Gas-Brennwertkessel
  • Leistungsbereich 2,6 - 14,9 kW; 2,6 - 25,4 kW und 3,4 - 33,9 kW
  • Großer Modulationsbereich von bis zu 1:10
  • Automatische Anpassung an die jeweilige Gasbschaffenheit
  • Schadstoffarme, effiziente und somit umweltschonende Verbrennung
  • Integrierte witterungs- bzw. raumgeführte Regelung mit Klartextanzeige
  • Kaskadierbar
Produktbeschreibung

Großer Modulationsbereich von bis zu 1:10

Bedingt durch den großen Modulationsbereich kann der Gasbrennwertkessel Domostar GBK praktisch „im Dauerlauf“ Ihr Haus/Ihre Wohnung beheizen: Er stellt damit in einem weiten Bereich der Heizperiode immer genau die Wärmemenge zur Verfügung, die für eine komfortable Beheizung erforderlich ist, ohne dass dabei Stillstandsverluste entstehen. Für den höheren Wärmebedarf der Trinkwassererwärmung steht immer die Maximalleistung zur Verfügung. Falls bei höheren Außentemperaturen der Heizwärmebedarf kleiner als die minimale Kesselleistung ist, wird im Stand-By-Betrieb eine energetisch nicht gewünschte Durchströmung und damit Auskühlung des Wärmetauschers infolge von Kaminzug durch die Rückschlagklappe im Gas-Luftkanal wirksam verhindert.

Automatische Anpassung an die jeweilige Gasbeschaffenheit

Die selbstadaptive Verbrennungsüberwachung erkennt innerhalb von Sekunden jede Veränderung der Verbrennung und regelt die Zusammensetzung des Gas-Luft-Gemisches innerhalb vorgegebener Regelgrößen nach. Werden die Grenzwerte überschritten, schaltet der Kessel automatisch ab. Damit ist er unempfindlich gegenüber Veränderungen der Gaszusammensetzung (z.B. bei der Einspeisung/Zumischung von Bioerdgasen) und Druckschwankungen im Gasnetz und braucht im Falle einer Gasartumstellung (z.B. von Erdgas LL auf Erdgas E) nicht angepasst zu werden. Durch dieses System ist eine schadstoffarme, umweltschonende Verbrennung und effiziente Ausnutzung des Energieinhalts des Brennstoffs sichergestellt. Ferner überprüft das System permanent die Dichtheit des Luft-Abgas-Systems und schaltet bei Undichtigkeiten oder Abgaswegverstopfung ab, bevor ein gefährlicher Zustand (z.B. eine erhöhte Konzentration gefährlicher Abgase) eintritt. Daher muss das Gerät auch nur in einem Rhythmus von 3 Jahren durch den Schornsteinfeger kontrolliert werden (Kategorie N).

Integrierte witterungs- u. raumgeführte Regelung mit Klartextanzeige

Die eingebaute Regelung ist nicht nur für die Verbrennungsregelung und das Kesselmanagement zuständig, sondern kann noch bis zu 3 Heizkreise steuern. Über Zusatzmodule können diese als Mischerkreise ausgeführt werden. Ferner ist der Anschluss einer einfachen Solarthermieanlage möglich, für die keine separate Regelung erforderlich wird. Für viele Standard- , aber auch komplexe Heizungsanlagen stellen wir Hydraulikpläne zur Verfügung, die zugleich die erforderliche Parametrierung der Regelung enthalten und damit eine schnelle und erfolgreiche Inbetriebnahme ermöglichen. Die in mehreren Sprachen verfügbare Klartextanzeige erleichtert die Programmierung und die Abfrage des Status der Heizungsanlage.

Kaskadierbar

In komplexen Heizungsanlagen kommen zum Teil mehrere Kessel im Verbund zum Einsatz: eine solche Kaskade ist über eine einfache Busverbindung zwischen den Gasbrennwertkesseln Domostar GBK zu realisieren. Die serienmäßig verbaute Rückschlagklappe im Gas-Luft-Kanal verhindert wirksam das Rückströmen von Abgas in einen Kaskadenkessel, der nicht in Betrieb ist.

Technische Daten

Domostar Typ GBK-15H / SH GBK-25H / SH GBK-35H / SH GBK-25 C
Zulassungskennzeichen CE-0085CN0012
Nennwärmeleistung 50°/30° C kW 2,7-15,4 2,7-25,8 3,7-34,2 2,7-25,8
Nennwärmeleistung 80°/60° C kW 2,4-14,0 2,5-24,4 3,3-32,7 2,5-24,4
Normnutzungsgrad % 109,5 109,5 109,0 109,5
Max. Elektrische Leistungsaufnahme W 50/85 104/120 104/120 107
Min. Elektrische Leistungsaufnahme W 25 28 32 28
Höhe mm 900 900 900 900
Breite mm 500 500 500 500
Tiefe mm 455 455 455 455
Gewicht / Transportgewicht kg 48 / 55 48 / 55 54 / 61 68 / 75